Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   1.09.14 10:09
    wo kommt ihr komische fi
   11.09.14 16:47
    Hast du noch mehr Schmoo
   12.09.14 13:39
    Interessiert mich auch :



http://myblog.de/luke93

Gratis bloggen bei
myblog.de





HIT ( Hohes Intervall Training)

Meinen Tag habe ich heute mit dem Rest Magerquark von gestern begonnen ich verfeiner ihn immer mit Honig und Haferflocken. Warum ihr auf Haferflocken nicht verzichten solltet erkläre ich später. Dann ging es ab zu meinem zweit Wohnsitz, dem Fitnessstudio. Heute habe ich den Fokus auf die wichtige Core Muskulatur. Sie sind unglaublich Wichtig für den Muskelaufbau. Da sie so ziemlich bei jeder Übungen beansprucht werden und auch für ein stählenders Sixpack sorgen. Sie werden meisten beansprucht durch Kreuzheben Klimmzügen oder auch Kniebeugen. Dort wo der Körper stabilisiert werden muss. Man kann sie aber auch einzeln trainieren das mache ich Beispielsweise durch das Rumpfstrecken das Seitheben , das Brett oder auch Plank genannt. Da viele sit ups leider nur die Bauchmuskeln isolieren nicht wirklich aufbauen sollte man immer 2-3 mal in der Woche Coremuskulatur trainieren. Dennoch sollte man sit ups aber nicht weg lassen. Da wenn man das Bauchfett endlich mal weg hat ein schönes Sixpack zu Gesicht bekommt. Nachdem ich meinen geliebten Avocadotoast gegessen habe und mich regeneriert habe. Bin ich wieder los um mein HIT durchzuführen. Ich benutze dafür den Stepper und laufe immer etwa eine Stunde. Ich stelle das Gerät auf Hügelkette da wenn man Steigungen bezwingt , das Herz und die Beine logischer Weise mehr arbeiten müssen. Was sich positiv für die Ausdauer und für mich aufs Fußballspielen auswirkt. Zurück zum Intervalltraining. Beim Intervalltraining wird ständig das Tempo gewechselt beispielsweise erst mit Vollgas los gesprintet dann eine weile gejoggt und dann wieder Frequenz aufgenommen bis hin zum Sprint. Ich jogge immer etwa 4 minuten und gebe dann eine Minute vollgas. Das positive dabei ist nicht nur das es nicht zu langweilig wird, sondern auch das der Körper dadurch gefordert wird und immer wieder überrascht ist. Der Organismus muss sich dann an die ständige Belastung anpassen, was sich natürlich positiv auf die Verbrennung auswirkt. Zum Mittag gab es dann Haferbrei. Haferbrei eignet sich einwandfrei dem Körper Energie zu spenden durch die komplizierten Kohlenhydrate dauert es sehr lange bis sie der Magen außeinander genommen hat. Außerdem sind auch sie sehr Proteinhaltig. Dazu kommt noch das Forscher jetzt herausgefunden haben das sie den Testosteronspiegel anheben , was für den Muskelaufbau nicht weg zu denken ist. Jetzt werde ich euch noch wie Versporchen mein leckeres Smoothierezept geben mir selber einen gönnen und ihr hört morgen wieder von mir : 1 Banane ( Kalium und Vitamin B6) 2 Äpfel ( Durch das Pektin fördern Äpfel das Sättigungsgefühl außerdem Vitamine und Antioxidanzien) 1 kiwi ( Jede Kiwi hat etwa 3 gramm Ballaststoffe) 1 Handvoll Beeren ( Reich an Antioxidanzien die den Körperstoffwechsel fördern) 1 TL Leinsamenöl ( Stabilisiert den Blutzuckerspiegel 2TL Spirulinapulver (Engeriequelle besteht aus 60% aus pflanzlichem Protein) Lasst ihn euch schmecken
2.9.14 20:26
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kevin (11.9.14 16:47)
Hast du noch mehr Schmoozierezepte?


Chantal (12.9.14 13:39)
Interessiert mich auch

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung